19. Februar

Luthers Bekenntnis-Lieder

Sonntag 19. Februar | 17:00 Uhr | St. Salvator-Kirche Saasa

Ein Protest- und ein Glaubenslied sowie zwei Lieder zu den Zehn Geboten.
(Zu den fünf Hauptstücken von Luthers „Kleinem Katechismus“ gehören neben Glaubensbekenntnis und den

Zehn Geboten auch noch die Sakramente Taufe und Abendmahl sowie das Vaterunser.)

Ein neues Lied wir heben an

Wir glauben all an einen Gott

Dies sind die heil’gen zehn Gebot

Mensch, willst du leben seliglich

 

„Singen gegen die Angst“ – wenn Protest und Standpunkte zu Tönen werden.

Ein Abend von und mit Konfirmanden der Region Eisenberg.
Neben Orgelwerken von J.S. Bach stehen vor allem die Lieder der Glaubensgewissheit im Mittelpunkt. „Ein neues Lied wir heben an“, war Martin Luthers erste Liedschöpfung. Zwei seiner Freunde waren am 1. Juli 1523 als Ketzer auf dem Scheiterhaufen verbrannt worden, womit sich Luther in diesem Lied beschäftigt. Was es heißt für seinen Glauben einzustehen und was das insbesondere aus dem Blickwinkel von Konfirmanden heißen kann, wird an diesem Februarabend erlebbar.

Orgel: Philipp Popp

Leitung: Philipp Popp und

Konfi-Impuls-Team

Nähere Informationen gibt es hier auf der Kirchenmusik-Seite Eisenbergs.

Kontakt: Kantor Philipp Popp (036691-238668)

 

Singen gegen die Angst

Konfi-Konzert Saasa 17-02-19-II

Martin Luthers erstes Lied war am Sonntag 19.2. im Konzert „Singen gegen die Angst“ um 17:00 Uhr in der Kirche Saasa zu hören. Dass aber nicht nur jahrhundertealte Klänge durch die kleine Dorfkirche zogen, dafür sorgte die besondere Zusammenstellung der Mitwirkenden: Die 30 Konfirmanden der Region, die natürlich auch neue Glaubens-Lieder gesungen haben. Die Band bildeten dabei die hauptamtlichen Kirchenmitarbeiter der Region, Pastorin Kerstin Gommel, Pastorin Ulrike Magirius-Kuchenbuch, Pfarrer Ulrich Katzmann, Superintendent Arnd Kuschmierz, sowie Gemeindepädagogin Christina Katzmann und Kantor Philipp Popp. „Luthers politische und gesellschaftliche Themen sind heute noch aktuell. Aus dem Blickwinkel eines 14-jährigen Konfirmanden ergeben sich spannende Gegenüberstellungen“, so Pfr. Katzmann, der ganz wie Luther, selber zur Gitarre griff.

Konfi-Konzert Saasa 17-02-19-I

Besonders beeindruckte seine Darbietung von Luthers erstem Lied „Ein neues Lied, wir heben an“ als mittelalterlicher Bänkelsänger. „Mensch willst du leben seliglich“ wurde ebenfalls solistisch vorgetragen, woran sich (auf die selbe Melodie) eine Orgelbearbeitung J.S. Bachs zum Lied „Dies sind die heilgen zehn Gebot“ anschloss. Mit verteilten Rollen wurde das großräumig angelegte Bekenntnislied „Wir glauben all an einen Gott“ von Pfarrern, Kantor und Konfirmanden angestimmt.
Spannend waren auch die Musikbeispiele, die aus dem aktuellen Musikgeschmack der Konfis zusammengeschnitten worden waren.
Die gut gefüllte Saasaer Kirche hat somit einen interessanten und abwechslungsreichen Lieder-Abend erlebt.