29. Oktober

Luthers Reformations-Lieder

Sonntag 29. Oktober | 17:00 Uhr | St. Margarethen-Kirche Kahla

Drei Lieder mit besonderer Verbindung zum Gedenktag der Reformation.

Erhalt uns Herr bei deinem Wort

Ein feste Burg ist unser Gott

Nun freut euch lieben Christen g’mein

 

Antonio Vivaldi „Gloria D-Dur“,
Johann Sebastian Bach Kantate BWV 79 „Gott, der Herr ist Sonn und Schild“,
Choralsätze von Johann Walter

Johann-Walter-Kantorei Kahla + collegium voKahle,

Claudia Zohm und Gabi Träger (Sopran), Gabriele Pilling (Alt), Clemens Heidrich (Bass)
Kammerorchester der Jenaer Philharmonie, Dr. Walter Börner (Continuo)

Leitung: Ina Köllner
Eintritt 12,50€ / 9€

 

Kontakt: Kantorin Ina Köllner (03642-478549)

 

 

Dicht am 500. Jahrestag der Reformation wurde in einem festlichen Konzert mit Chor, Solisten und Orchester besonders auf Johann Walter, den Urkantor, Bezug genommen. „Ein feste Burg“ und „Erhalt uns Herr bei deinem Wort“ sowie „Allein auf Gottes Wort“ erklangen in Chorsätzen und Choralmotetten von Walter, so wie sie auch Luther gehört, vielleicht sogar gesungen hat. Passend zum Anlass wurde aber nicht nur a-capella-Musik

der Reformationszeit musiziert, sondern Bachs Kantate „Gott der Herr ist Sonn und Schild“ (komponiert und aufgeführt zum Reformationsfest 1725), sowie Vivaldis opulentes „Gloria“ aufgeführt.

Dass Luthers „Ein feste Burg“ nicht kämpferisch oder gar nationalistisch eingefärbt „geschmettert“ wurde, wie bei früheren Jubiläen, sondern im schlichten Walter-Chorsatz und dagegen ausgerechnet ein

italienisches Musikstück ausgiebig mit Applaus bedacht wurde (entgegen dem Extrem „Luthers Deutschland gegen das Rom des Papstes“ früherer Jahrhunderte) mag als schönes ökumenisches Zeichen gelten.

Das zentrale Tageslied des Reformationsfestes „Nun freut euch, liebe Christen g’mein“ konnte leider nicht berücksichtigt werden. Trotzdem war das gut besuchte Konzert ein schöner festlicher Abschluss der Johann-Walter-Woche im „Bethlehem der Kirchenmusik“ Kahla.